Kupferfaser-Socken

Kupferfaser-Socken

 

Das Besondere der Socken mit Kupferfaser:

Socken mit Kupferfasern: sorgen für eine gesunde und geschmeidige Haut

Socken mit Kupferfasern: sind antibaktriell und fungizid

Socken mit Kupferfasern:

  • Reduzieren auftretenden Fußgeruch!
  • schützen die Füße vor Pilzerkrankungen und Infektionen!
  • unterstützen Heilungsprozesse der Haut!
  • viele der Produkte eignen sich besonders für Diabetiker

 

Die antimikrobielle Wirkung unserer Kupferfasern wurde von renommierten Instituten im In- und Ausland bestätigt! Lesen Sie selbst...

 

Kein Fußgeruch, kein Fußpilz

 


Sommer

Leichte und luftige Socken für die warme Jahreszeit...

Winter

Warme Socken, geeignet für die kalte Jahreszeit, für Outdooraktivitäten und wandern...

Sport

Dicke, strapazierfähige Socken für Sport oder Arbeit...

Diabetiker

Bei Diabetes kann es zu schlechter Durchblutung der Füße kommen, wodurch Infektionen begünstigt werden. Diabetikersocken sind daher frei von Innennähten und haben besonders weiche Bündchen, was die Haut schont und die Durchblutung nicht weiter behindert. Der antimikrobiell wirksame Kupferfaserbereich schützt den Fuß aktiv vor Infektionen und Pilzen.

Elegant

Hervorragend zu Anzügen, Hosen oder Jeans passende Kupferfasersocken.

Damen

Kupferfasersocken und transparente Kupferfaserstrümpfe für Damen...

Dispersionsverfahren

Im Dispersionsvefahren wird das Kupfer im Herstellungsprozess der Gewebefasern dispergiert, das heißt im Material verteilt. Dieses Verfahren ermöglicht mehr Kupfer im Volumen zu verteilen, als wenn es im Tauchbadverfahren nur an der Oberfläche aufgebracht wird. Mit diesem Verfahren hergestellte Socken behalten ihre antimikrobielle Wirkung sehr viel dauerhafter und sind auch weniger empfindlich bei Maschinenwäsche. 

Tauchbadverfahren

Beim Tauchbadverfahren wird das Textilgewebe durch ein Tauchbad mit Kupfersalzen gezogen, wodurch sich das Kupfer an der Oberfläche der Fasern absetzt. Dieses Verfahren ist technisch einfach, weswegen die so hergestellten Kupferfasersocken günstiger sind als vergleichbare Socken mit dem Dispersionsverfahren. Durch dieses Verfahren kann jedoch nur eine begrenzte Menge Kupfer oberflächlich aufgebracht werden, wodurch es mit der Zeit zu einem Nachlassen der antimikrobiellen Wirkung kommen kann. Insbesondere sind die so hergestellten Socken besonders empfindlich auf zu intensive Maschinenreinigung, weswegen die Pflegehinweise strikt beachtet werden sollten.